GZ Telli Header-Image

Nachbarschaftshilfe

Die Leitung der Nachbarschaftshilfe verwaltet die Liste aller freiwilligen Helfer und Helferinnen und vermittelt zwischen Hilfesuchenden und Helfenden. Der Aufwand beträgt weniger als zehn Stunden pro Monat und wird entlöhnt.

Bei Interesse oder Fragen nehmen Sie mit dem Gemeinschaftszentrum oder direkt mit Nadine Frommer von der Nachbarschaftshilfe Kontakt auf.

Der Grundgedanke der Nachbarschaftshilfe basiert auf „Geben und Nehmen“ (Freiwilligenarbeit). Je nach Auftrag ist aber eine Entlöhnung oder eine Spesenentschädigung angebracht. Diese Vereinbarung wird zwischen den beiden Parteien direkt festgelegt. Wir fördern und unterstützen Kontakte sowie die gegenseitige nachbarschaftliche Hilfe im Telliquartier.

Vielleicht brauchen Sie in folgenden Bereichen Hilfe oder können diese anbieten:

  • Computerprobleme lösen
  • Kinderbetreuung
  • Einkäufe erledigen
  • Autotransporte
  • Gartenarbeiten
  • Übersetzungen
  • Spaziergangsbegleitung
  • Haustier füttern/ausführen/hüten
  • Briefkasten leeren
  • Pflanzen giessen
  • kleinere Hilfen im Haushalt
  • Unterstützung bei amtlichen Fragen (Kontaktvermittlung)
  • Handwerkliche Hilfe (Lampen montieren…)
  • Schulprobleme
  • Kochen
  • …….
  • und viele mehr!

Gelangen Sie mit einer Anfrage an uns, versuchen wir innert kurzer Zeit eine Hilfsperson zu vermitteln. Wir sind unter der Telefonnummer 079 655 90 20 oder per Mail nachbar@gztelli.ch erreichbar.

 

Als HelferIn anmelden

Wenn Sie sich als HelferIn für die Nachbarschaftshilfe melden wollen, haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Hilfsangebote in einem Formular anzugeben. Das Formular finden Sie hier.

 

NEU!  

Tauschplattform im Telliquartier
Jeder von euch war bestimmt schon einmal in der Situation, dass er einen Gegenstand (grosse Leiter, Glacémaschine, Bohrer, Festbank etc.) gebraucht hätte, aber diesen nicht im eigenen Haushalt besass.
Die Tauschplattform soll für Menschen im Telliquartier sein, welche Lust haben, Gegenstände untereinander auszuleihen.
Die genauen Bedingungen des Ausleihens überlassen wir dir und deinen Nachbarn. Möchtest du ein Pfand als Sicherheit? Teilt ihr euch am Ende die Kosten für ein Zeitungsabo? Gibt es ein Stück Kuchen als Dankeschön fürs Mitbenutzen der Kuchenform? Unterhaltet euch und findet die optimale Lösung für jeden Fall. Wir möchten grundsätzlich das kostenlose Leihen (also nicht vermieten) von Gegenständen fördern und hoffen, dass alle Teilnehmer dieses grosszügige Angebot ihrer Nachbarn respektvoll nutzen. In diesem Sinne: Auf gute Nachbarschaft und gutes Sharen!
Interessierte können sich gerne melden unter: nachbar@gztelli.ch oder 079 655 90 20

 

Wir freuen uns auf viele Rückmeldungen!

Nadine Frommer