GZ Telli Header-Image

Das GZ und der Coronavirus

Auch das GZ muss aufgrund der Situation mit dem Coronavirus verschiedene Aktivitäten und Angebote absagen. Das ABAU-Stübli bleibt bis Weiteres geschlossen, auch Handarbeitsnachmittag, Märli zum Zvieri und das ABAU-Mittagessen finden vorerst nicht statt. Die Mitgliederversammlung des Quartiervereins wird verschoben.

Bezüglich Anlässen, welche von anderen Institutionen im GZ Telli geplant waren, informieren Sie sich bei den betreffenden Veranstaltern.

Der Mahlzeitendienst wird – jetzt erst recht – weiterhin angeboten.

Die personelle Präsenz im GZ-Sekretariat wird bis auf Weiteres eingestellt. Wir sind von Dienstag bis Freitag jeweils von 14 – 18 Uhr telefonisch erreichbar. Ansonsten schreiben Sie uns eine E-Mail oder besprechen den Telefonbeantworter.

Das Gemeinschaftszentrum Telli möchte in dieser Extremsituation zur Solidarität unter den TellianerInnen aufrufen:

Sie brauchen Hilfe?

Sie gehören einer Risikogruppe an und brauchen Unterstützung beim alltäglichen Einkauf oder bei der Abholung von Medikamenten? Sie brauchen einen Fahrdienst, weil Sie die öffentlichen Verkehrsmittel meiden sollen oder befinden sich in einer Situation, in welcher Sie irgendeine Art von Unterstützung benötigen? Melden Sie sich bei uns, wir versuchen zu helfen.

Sie bieten Hilfe an?

Sie gehören keiner Risikogruppe an und sind bereit, Unterstützung anzubieten, z.B. Botengänge, Fahrdienste oder andere Hilfestellungen? Melden Sie sich im Gemeinschaftszentrum Telli, wir sind froh um Ihre Unterstützung. Gerne können Sie uns auch das Formular für Freiwillige ausfüllen und uns gleich schicken: Formular Freiwillige

Eine Übersicht über Hilfsangebote in Aarau in den Bereichen Gesundheit, Nachbarschaft, Fahrdienste, Mahlzeitenlieferungen, Familien erhalten Sie hier: Liste Hilfsangebote

 


Teststrecke intelligente Quartierbeleuchtung

Im Rahmen des Pilotprojektes „Smart City – intelligente Quartierbeleuchtung“ wurde der Fussweg zwischen Telliplatz und Kantonspolizei mit dynamischen LED-Leuchten ausgestattet. Zur Überprüfung von Eignung und Wirkung werden bis zum 29.03.20 im Wochenrhythmus drei unterschiedliche Beleuchtungseinstellungen getestet. Welchen Eindruck haben Sie? Gerne können Sie Ihre Rückmeldungen dem GZ mitteilen. Detailinfos sehen Sie hier.


Zweiter Bevölkerungsanlass intelligente Quartierbeleuchtung am 04. März

Am Mittwoch, 04.03.2020 um 20 Uhr findet der zweite Bevölkerungsanlass zum Thema intelligente Quartierbeleuchtung statt. Gemeinsam mit dem Lichtexperten Roland Bodenmann werden wir uns auf einen kleinen Spaziergang durch das Telliquartier begeben und verschiedene quartierstypische Lichtsituationen anschauen. Roland Bodenmann wird unterschiedliche Lichtqualitäten und deren Abhängigkeiten und Wirkungen am konkreten Beispiel erläutern. Am Ende des Spaziergangs steht die gemeinsame Besichtigung der mit neuen LED-Leuchten ausgerüsteten Teststrecke. Vor Ort werden wir unterschiedliche Beleuchtungssituationen beobachten. Verschiedene Beleuchtungsstärken und Schaltabfolgen können so durch die Teilnehmenden am realen Beispiel erlebt und eine Vorstellung von den Möglichkeiten einer intelligenten Beleuchtung gewonnen werden. Unsere Eindrücke wollen wir miteinander austauschen und in zukünftige Beleuchtungsplanungen einbeziehen.

Treffpunkt: Vor dem GZ


Wer packt mit an? Tatkräftige HelferInnen gesucht

Wir suchen für Anlässe des Quartiervereins und des Gemeinschaftszentrums:

HelferInnen für Auf- und Abbau von Festbankgarnituren, Marktständen, Bühne, Zelt etc. Unser Ziel ist es, eine ehrenamtliche «Aufbaugruppe» zu gründen, die wir für unsere Anlässe und Feste wie Flohmarkt, Tellifest, Herbstmarkt und Kerzenziehen anfragen dürfen.

Interessiert? Dann melden Sie sich im Gemeinschaftszentrum.

 


Tomatenaussaatkurs am 7. März

Die Tomatensaison steht vor der Tür. Wir starten mit dem Aussaatkurs am 7. März 2020 um 10.00 Uhr im GZ Telli. Eingeladen sind alle Interessenten, welche gerne erfahren möchten, wie Tomaten ausgesät und anschliessend pikiert werden oder einfach Lust haben, uns bei der Aussaat zu helfen. Ihr dürft von den übrig gebliebenen Samen auch selber Tomaten aussäen. Nehmt dazu bitte eure eigenen Plastiktöpfe, Joghurtbecher oder Früchteschalen mit.